Hyvinkää

die grüne Stadt im nördlichen Uusimaa

Hyvinkää liegt auf dem von Kiefern bewachsenen Höhenrücken Salpausselkä. Nur ca. 60 km nördlich von Helsinki mit guter Verkehrsverbindung. Die Hauptstrecke der Eisenbahn Richtung Tampere geht durch Hyvinkää und die Autobahm A3 hat 3 Ausfahrten. Aber auch ihre Naturnähe hat sich die Stadt mit ca. 45.000 Einwohnern erhalten können und sie bietet ausgezeichnete Aktivitätsmöglichkeiten, z.B. wandern und skifahren im Naturpark Sveitsi oder einen Angel- und Naturausflug in Kytäjä, oder am See Sykäri.
Hyvinkää ist auch eine Stadt der Bildkunst mit Wurzeln in der Kunst von Helene Schjerfbeck, Tyko Sallinen, Yrjö Saarinen und Terho Sakki. Die Stadt bietet eine Reihe von Sehenwürdigkeiten, u.a. das Eisenbahnmuseum Finnland.

Fotografisch gesehen hat diese Stadt sehr viel zu bieten, aber erst jetzt fange ich an diese Vielfalt zu entdecken.

Die wichtigen Plätze in Hyvinkää, Sehenswürdigkeiten, Gebäude und Denkmäler kann man gut zu Fuß erreichen. Dazu kann man die “Hyvinkää Promenade” verwenden, “Tutustu kävellen Hyvinkääseen” “erkunde Hyvinkää zu Fuss”. Wenn man fotografisch auf Entdeckungsreise gehen möchte, braucht man etwas länger als ein Tag. Ich habe mal angefangen und zeige das jetzt hier.

1. Taidemuseo – Kunstmuseum

Ilmo und Raimo SO Valjakka John haben den Platz für das Geschäfts-und Kunstzentrum 1981entwickelt. Das Kunstmuseum peruskokoelmana Sonckin Yrjö Saarinen zeigt eine Kunstsammlung von Gemälden und Zeichnungen. Temporäre Ausstellungen zeigen ein breites Spektrum der bildenden Kunst, insbesondere traditionelle Kunst aus Hyvinkää und zeitgenössische Kunst.
Auf der Seite zur Strasse Hämeenkattu steht die von Pirkko Nukarin 1977 erschaffene Bronceskulptur ”Zirkusbär”.

2. ”Kymppikerros” – ”ZehnStockwerke”

Hyvinkää wurde eine Stadt im Jahre 1960. Es wurden im Zentrum Turmhäuser und leichte kommerzielle Gebäude gebaut. Uudenmaankatu hauptsächlich an der Überführung hat der Architekt Martti Välikangas für Gewerbe-und Wohngebäude konzipiert. Der Flügelbau wurde 1960 abgeschlossen und das angrenzende zehn-stöckige Gebäude im Jahr 1964.
Märchen… oder Wahrheit
Der Architekt Välikangas war bekannt als Holz-Zäpfchen und zur Helsinki-Brückeninsel wurde 1956 die Planung abgeschlossen.